You are currently viewing Samenbomben (Seed Bombs) – Blumen zum auswerfen

Samenbomben (Seed Bombs) – Blumen zum auswerfen

Die schönsten Blumen
gibt es auf der Wiese

Samenbomben – Was ist das?

Samenbomben oder auch Seed Bombs sind kleine Kugeln, die sich wie von Zauberhand in eine Blumenwiese verwandeln können. Wie das geht? Die Kugeln enthalten meist Blumensamen (manchmal auch Unkraut, siehe -> Rachebomben*) und werden bestenfalls ins Grün oder Betongrau geworfen, wo sie sich dann mit ein bisschen Wasser und Sonne zu prächtigen Blumen entwickeln. Das klappt auch komplett ohne grünen Daumen. Versprochen!

Auch im Urban Gardening werden die grünen Geschosse gerne eingesetzt um brachliegende Flächen ein bisschen lebendiger zu machen. Man könnte sogar sagen, es handle sich hier um Guerilla-Gardening. Davon haben auch die Hummeln, Bienen und Schmetterlinge etwas.

Ob zu Hochzeiten, Geburtstagen, Jubiläen oder Gartenparties – Blumen gehen immer. Die kleinen Samenkugeln sind eine wunderbare Geschenkidee und gerade im Frühling und Sommer ein schönes Mitbringsel. Es hat sogar die Chance, auch tatsächlich verwendet zu werden und nicht in irgendeiner Flohmarktkiste zu landen. Wir kennen ja alle die Problematik.

Aus Erfahrung sei gesagt, dass die Bömbchen am besten funktionieren bzw. aufblühen, je weniger alt sie sind. Der Gartenfreund sollte sie also nicht zu lange ungenutzt liegen lassen, sondern lieber schnell in die Umgebung feuern.

Fertige Samenbomben in Handarbeit

Die Stadtgärtner* sind Saatbomben-Pioniere in Deutschland. In unserem Freiburger Ladengeschäft waren ihre Artikel immer schnell ausverkauft, weil sie so beliebt waren. Die Seed Bombs werden liebevoll einzeln per Hand gerollt. Erst wird die Erde sorgfältig gesiebt, damit keine Steinchen oder Zweige in der Erde sind. Dann wird die Erde mit Tonpulver, Saatgut und Wasser in einen Mixer gepackt und zu einer feuchten, klebrigen Masse verarbeitet. Dann kommt die Feinarbeit des Rollens der 2,5cm großen Kugeln. Nach dem Trocknen sind die Samenbomen steinhart und bereit für den Einsatz.

Die Stadtgärtner haben rund um die Samenbomben noch viele andere Produkte kreiert. Es gibt eine Vielfalt an verschiedenen Samenmischungen und Ideen. Ein Blick in ihren Shop* lohnt sich immer.

Zuletzt aktualisiert am 14. Mai 2021 um 17:56 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Die sinnvollste Karte ever: Grußkarten zum Einpflanzen

Eine tolle Idee ist sind auch die einpflanzbaren Grußkarten. Ihr Papier ist handgeschöpft und enthält verschiedene Blumensamen. Die Karte kann ganz normal geschrieben und verschickt werden und wenn sie normalerweise ins Altpapier wandern würde, legt man das Blütenpapier einfach in feuchte Erde und wartet. So hat der Beschenkte noch lange eine Erinnerung und noch mehr Freude an Karte.

Es gibt zu vielen Anlässen verschiedene Designs. Besonders auch für Trauerkarten sind die Samenkarten ein mitfühlendes Symbol.

Zuletzt aktualisiert am 14. Mai 2021 um 17:56 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Samenbomben selber machen

Samenbomben lassen sich auch wunderbar als DIY-Projekt selber machen. Die Variante, die ich für dich rausgesucht habe, verzichtet sogar auf Erde und Ton und benutzt Papier für die Grundmasse. Und wer hat das nicht zu Hause?

Du brauchst also nur etwas (farbiges) Papier, Wasser, ein Ausstechförmchen und natürlich Blumensamen. Daraus lassen sich auch Grußkarten total schnell selbst gestalten. Somit kannst du sogar Samenbomben aus Eierkartons machen. Viel Spaß!

Quelle: TRYTRYTRY – Food & DIY / Youtube
Info Affiliate-/Werbelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar